Produktübersicht

Produkte zur aktiven Wunddrainage

PPM-Fisteladapter-Set ™

Ein Adapter zur Versorgung von enteroatmosphärischen Fisteln beim offenen Abdomen.

Einsatz des PPM–Fisteladapters™ in der Vakuumtherapie

In der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie des Universitätsklinikums Magdeburg wurde ein Adapter entwickelt, der die Darmfistel vom Sog der sie umgebenden Vakuumtherapie isoliert. Während das Sekret der Wundfläche des offenen Abdomens (OA) aktiv über den Schwamm abtransportiert wird, läuft das Sekret bzw. der Stuhl der Darmfistel gesondert über den PPM-Fisteladapter™ (FA) in ein zweiteiliges handelsübliches Stoma-Set ab.

 

 

Um einen optimalen Sitz auf der Fistel zu gewährleisten, wird der PPM-Fisteladapter™ in vier Varianten angeboten. Dabei streckt sich das Behandlungsspektrum von separaten, kleineren Fisteln über sehr tief sitzende bis hin zu größeren oder multiplen Fisteln. Der Schaft des PPM-Fisteladapters™ besteht aus elastischem TPE und ist in seiner Höhe an die oft verwendeten Polyurethanschwämme angepasst.

 

 

Aufbringen des Verbandes mit dem FA

Nach Reinigung der Wundfläche werden die Größe der Fistel und ihr Abstand zum Wundrand bestimmt. Anschließend werden eine Silikonauflage und ein PU-Schwamm zurechtgeschnitten. In den PU-Schwamm wird an der ausgemessenen Position eine Öffnung eingebracht, die etwas kleiner als der Durchmesser des gewählten PPM-Fisteladapters™ sein sollte.

Nach Einbringen des FA in die vorgefertigte Öffnung des PU-Schwammes werden alle drei Komponenten auf die Wundfläche gelegt. Die Öffnung des Adapters muss sich mit der Öffnung in der Silikonauflage direkt über der Fistel befinden und diese komplett aussparen. Der PU-Schwamm sollte keinen direkten Kontakt zum Darmpaket haben.

Nach dem gewohnten Überkleben des PU-Schwammes mit einer Folie und dem Aufbringen des Sogkonnektors wird die Folie über dem PPM-Fisteladapter ausgeschnitten. Der korrekte Sitz des FA über der Fistel sollte nochmals überprüft werden. Anschließend wird ein zweiteiliges Stoma-Set aufgeklebt und die Saugung aktiviert. Der Unterdruck sichert den stabilen Sitz des FA. Durch die Trennung vom Sog kann der Deckel des Stoma-Sets entfernt und der Stomabeutel intermittierend geleert werden.

 

Fachebrater

Helmut Kaspers

Medizinprodukteberater /
Kundenbetreuer

 0 23 23 / 17 86 - 24

 h.kaspers@phametra.de

Fisteladapter Standard 3/15

MENU


powered by webEdition CMS