Die geschlossene Vakuumtherapie zur fakultativen Behandlung von
Weichteilwunden und -abzessen
(CVS - Closed/Cavity Vacuum Sealing)

 

Die Unterdruck- oder Vakuumtherapie ist eine etablierte Methode zur Behandlung von großen Weichteilwunden. Sie kommt daher auch nach der chirurgischen Behandlung großer Weichteilabszesse zum Einsatz. Vorteile sind z. B.:

• Gute Reinigung der Wundhöhle

• Förderung der Bildung von Granulationsgewebe

• Verbesserung der lokalen Durchblutung

• schnellerer Verschluß der Wundhöhle

Trotz dieser Vorteile ist die Dauer der Behandlung mittels Vakuumtherapie oft sehr lang. Da die Kostenübernahme im ambulanten Bereich nicht regelhaft erfolgt, verlängern sich die Behandlungszeiten im Krankenhaus. Zusätzlich folgt nach entsprechender Verkleinerung der Wundhöhle eine nachfolgende Phase der offenen Behandlung bis zur vollständigen Abheilung der Wunde.

In einigen Fällen wird nach guter Reinigung der Wunde und Bildung von Granulationsgewebe ein sekundärer Wundverschluss versucht. Oft sind die Wundränder nach dieser Zeit relativ starr und die Sekundärnaht erfolgt unter erheblicher Gewebespannung, was zur einer Wunddehiszenz führen kann.

Die Kombination von Vakuumtherapie mit einem primären Wundverschluss bietet mehrere Vorteile:

Beschleunigung der Wundheilung

Weitestgehende Minimierung der oberflächlichen Narbenbildung

Problemlose Durchführung des verzögerten Wundverschlusses durch Vorspannung der Haut

Vereinfachung der Anwendung der Vakuumtherapie an schwierigen Stellen, wie z. B. dem Analbereich

Folien zur Abdichtung der „klassischen" Vakuumtherapie kleben im Analbereich oft schlecht. Dies wird durch den Hautverschluss über dem Schwamm bei der CVS vermieden. Die Konnektierung mit dem Universaladapter ermöglicht dann eine Fixierung des Sogkonnektors an einer gut zugänglichen Körperstelle.

Abb. 1
PU-Schwämme mit vorfixierten Klebegittern

Abb. 2
Positionierung der Drainagen auf den Klebegittern

Abb. 3
Einpassung des neuen CVS-Wunddrainagesets

Abb. 4
Verschluss der Wunde

Abb. 5
Universaladapter (PPM-UniAdapt™)

Abb. 6
Konnektierter Universaladapter

Applikation der geschlossenen Vakuumtherapie
  • Nach Eröffnung des Abszesses und sorgfältigem Debridement erfolgt eine ausgiebige Spülung der Wundhöhle.

  • Anpassung der PU-Schwämme an den Lokalbefund und Entfernung der Papierschutzfolien über den Klebegittern (Abb. 1).
  • Fixierung der Redondrainage(n) (Abb. 2).
  • Einbringung der zu einem „Sandwich“ zusammengelegten Schwämme in der Wundhöhle und laterale Ausleitung der Drainage mit dem Redonspieß (Abb. 3).
  • Verschluss der Haut und ggf. verbliebenem Weichteilmantel über dem Schwamm.
  • Abdichtung der Hautincision durch einen Folien-, Hydrokolloid- oder Schaumverband. Entfernung des Spießes von der ausgeleiteten Drainage und Anschließen des Universaladapters (Abb. 4).
  • Einbringung einer Öffnung auf der Vorderfläche des Universaladapters je nach Größe des Sog-Konnektors (Abb. 5).
  • Aktivierung der Unterdruckpumpe nach Aufkleben des Sog-Konnektors (Abb. 6).
Der Wechsel der geschlossenen Vakuumtherapie sollte nach 3-5 Tagen erfolgen. Je nach Befund der Wundhöhle kann die Therapie mit einem neuen Schwamm fortgesetzt oder die Wunde ohne Schwamm definitiv verschlossen werden.

 PPM-CVS WUNDDRAINAGESET™ FAKULTATIV

PPM-CVS Wunddrainageset™ FAKULTATIV
steril, bestehend aus:

PPM-CVS Wunddrainageset™ FAKULTATIV
steril, bestehend aus:

• 2 PPM-Wundschäumen 310 x 240 x 10 mm, vorkonfektioniert mit je einem Klebegitter

• 2 PPM-Drains CH 18 perforiert mit Trokar, Gesamtlänge: 2000 mm, Länge der Kreuzperforierung 900 mm

• 1 PPM-Y-Verbinder

• 3 PPM-Incisionsfolien 215 x 250 mm

• 1 PPM-intestinale Schutzfolie 600 x 800 mm

• 1 PPM-UniAdapt™

PZN 11515836
Artikel-Nr. 12860

• 2 PPM-Wundschäumen 100 x 150 x 10 mm, vorkonfektioniert mit je einem Klebegitter

• 1 PPM-Drain CH 14 perforiert mit Trokar
Gesamtlänge: 2000 mm, Länge der Kreuzperforierung 400 mm

• 1 PPM-Incisionsfolie 215 x 250 mm

• 1 PPM-intestinale Schutzfolie

• 1 PPM-UniAdapt™


 

PZN 11515842
Artikel-Nr. 12870


 PPM-UniAdapt™

PPM-UniAdapt™
steril, Universaladapter mit Stufenkonnektor CH 6 - CH 18; 5 x 1 Stück

PZN 11515859
Art-Nr. 12880

   
Hier erhalten Sie unsere Produktliste!